Artikel
6 Kommentare

Schoko-Karamell-Cupcakes

Glamorous Cupcakes II

Oh mann, sind die lecker… schon beim Backen machen diese Mini-Schokotörtchen echt glücklich. Mich jedenfalls! Sie haben es auch wirklich in sich: Schokolade inside und on top … wer kann da schon widerstehen?! Das perfekte Finish gibt Karamellbonbon-Bruch, der – ganz nach Wunsch – butterweich im Mund zerschmilzt oder dem Ganzen einen Hauch von Crunch verleiht. Das hängt davon ab, ob ihr weiche oder harte Sahnebonbons verwendet. Auf jeden Fall machen diese Cupcakes echt was her und sind trotzdem mal eben schnell gebacken.

glamorous cupcake VSo gehts:

Cupcakes

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Schokolade in Stücke brechen und mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Leicht abkühlen lassen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, dann das Mehl (mit Natron und Salz gemischt) vorsichtig unterziehen. Als nächstes die Schokomischung unter den Teig ziehen. Den Teig auf acht große Förmchen verteilen und 25 Minuten backen (bei kleineren Formen die Backzeit unter Umständen verkürzen).

100g Bitterschokolade (mind. 70% Kakaoanteil), 100 g weiche Butter, 4 Eier, 200 g Zucker, 50 g Mehl. 1/4 TL Natron, 1 Prise Salz

Glasur:

Die Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Mit dem Schneebesen kräftig durchschlagen – das sorgt für einen samtigen Schoko-Glanz. Die Glasur auf die noch warmen Cupcakes geben. Die Sahnebonbons entweder zerkrümeln oder – wenn ihr hartes Karamell verwendet – in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz zerkleinern. Auf die Törtchen geben, schon fertig.

100g Bitterschokolade (mind. 70% Kakaoanteil), 45g Butter, 80 g Sahnebonbons (zerkleinert)

Glamorous cupcakes IV

Das Rezept stammt aus einem meiner Lieblings-Kochbücher: „Nigella Express“ von Nigella Lawson. Es steckt voller spannender Rezepte, die das Etikett „Express“ wirklich verdienen.

Teilen macht glücklich!
Author Details
Hallo, ich bin’s ... Katrin. Wie schön, dass du hier bist. Ich freu mich auf dein Feedback! Schreib mir einfach einen Kommentar.

6 Kommentare

    • Nee, nee: nicht „Hüftgold“ heißt der Begriff, sondern „Seelenschmeichler“… Ich halte es da mehr mit dem Grundsatz: Schokolade geht immer 🙂 herz-lichst soulsister

      Antworten

  1. Mann waren die lecker … Und das sagt jemand der Schokolade eigentlich lieber pur mag!

    Antworten

  2. Die MUSS ich unbedingt ausprobieren!! Ich liebe muffins 🙂 doof nur, das ich und mein schwangerer Körper JETZT lust drauf haben :

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu soulsister Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.