Artikel
0 Kommentare

schlicht & lecker

Armer RitterUnter dem Schlagwort „was vom Sommer übrig bleibt“ (ja, ich weiß: es ist nicht ein Wort…), habe ich hier ein wunderbares Rezept für euch. Mal eben zwischendurch gepostet. Und mal eben zwischendurch gebacken… So wie früher, zuhause am Küchentisch. Wo es immer darum ging, wer die meisten ARME RITTER schafft…

Bei uns zuhause gab es Arme Ritter ganz klassisch aus trockenen Brötchen, über Nacht eingeweicht in Milch. So mag ich sie auch heute noch am liebsten. Die Variante mit Toast ist toll für Kurzentschlossene – was ja bei dieser kleinen Leckerei immer mal vorkommen kann. Also: die weichen Brötchen gut ausdrücken, in verquirlten Ei wenden und ab damit in die Pfanne. Vorher habt ihr natürlich noch eine köstliche  Vanillesoße gekocht, die mit perfektem Timing so richtig heiß auf den Tisch kommt. Dann noch ordentlich Zimt dazu… und fertig ist ein schlicht & lecker Essen, das Dich sofort um Jahre zurückversetzt: „Kann ich noch einen?“

Teilen macht glücklich!
Author Details
Hallo, ich bin’s ... Katrin. Wie schön, dass du hier bist. Ich freu mich auf dein Feedback! Schreib mir einfach einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.